Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg am 02.07.2017

Foto: Harald Schambil
Wanderung am 2.7.2017

 

 

20 Gäste konnte Harald Schambil am 2. Juli 2017 zur Wanderung begrüßen. Geplant war die westliche Schleife, jedoch machte die Gruppe noch einen Abstecher zu den Wasserbüffeln auf der östlichen Schleife. Es war eine tolle Truppe und hat allen Wanderern sehr gut gefallen. Einige haben zugesagt wieder mitwandern. Dies ist möglich, da wir jeden ersten Sonntag im Monat geführte Wanderungen auf dem Warndt-Wald-Weg anbieten. So wird am 6. August die östliche Schleife bewandert. Anmeldungen sind jetzt schon möglich.

 

 

 

Eröffnung der Ausstellung „Facetten der Weiblichkeit & Inspirationen

Herr Dreistadt und Frau Austgen
Herr Dreistadt und Frau Austgen

Einige Besucher kamen zur Eröffnung der Ausstellung am 28. Juni ins Rathaus. Die örtliche Künstlerin Heike Austgen hatte zu der Ausstellung eingeladen. Frau Austgen hat schon als Kind gerne gemalt und die Leidenschaft, die in der Familie liegt, bis heute weiterentwickelt. Sie arbeitet mit gemischten Maltechniken und in verschiedenen Stilen. Wenn sie etwas sieht, hat sie eine Idee und daraus entsteht dann ein Bild. In jedem Bild, sagt sie, steckt etwas von ihr. Aus diesem Grund hängt sie an jedem Kunstwerk und verbindet etwas damit. Lange Zeit war Sie in einer Samstagsmalschule, hat aber immer ihren eigenen Stil behalten. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst.

Die Ausstellung kann noch bis zum 20. Oktober 2017 im Foyer des Rathauses, während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung, besichtigt werden. Wer Interesse an einem Kunstwerk hat, kann sich gerne an Frau Haag im Rathaus wenden.

 

Led Zeppelin - Die Wiederauferstehung

Letz Zepp in der Rosseltalhalle 2017

LETZ ZEP

Zeppelin’s Resurrection

Bands, die alten Helden nacheifern, gibt es viele, doch nur wenige schaffen es, falls sie den musikalischen Vorgaben der Legenden überhaupt gerecht werden, auch eigene Akzente zu setzen. Die Briten Letz Zep gehören zu dieser verschwindend kleinen Minderheit, die Originalität mit Authentizität verbindet. Led Zeppelin selbst ziehen den Hut vor ihren Wiedergängern und laden sie zu offiziellen Fan-Events ein, falls Billy Kulke, Andy Gray und Co. nicht irgendwo auf der Welt Headliner-Gigs spielen, sei es im ausverkauften Pariser Olympia oder in der Heineken Arena Madrid, auf Festivals in Mexiko oder Venezuela. Die Gruppe ist längst genauso zum globalen Phänomen geworden wie ihre Vorbilder. Deren Plattenfirma Warner nennt Letz Zep die beste Band im Geiste von Page und Plant, Medien wie Rolling Stone, Classic Rock oder der französische Figaro widmen ihnen mehrseitige Features, und die BBC strahlt Mitschnitte ihrer Shows aus.

 

Davon konnten sich die Gäste am 23. Juni in der Rosseltalhalle überzeugen. Letz Zep rockten die Rosseltalhalle mit Klassikern, aber auch mit nicht so bekannten Songs von Led Zeppelin. Ein wirklich unvergessener Abend für alle Gäste. Vielen Dank an Kultopolis, die diese Band nach Großrosseln geholt haben.

 

 

Warndt Weekend 2017

Die Jodlerinnen animierten die Gäste zum mitmachen.
Eröffnung Warndt Weekend

Über 50 Veranstaltungen im deutschen und französischen Warndt kann man dieses Jahr beim 17. Warndt Weekend besuchen.

 

Eröffnet wurde das Warndt Weekend in der Rosseltalhalle. Sehr viele Gäste besuchten die Eröffnungsfeier. Musikalisch umrahmt wurden die Reden des Bürgermeisters Jörg Dreistadt, Gilbert Schuh und Peter Gillo von den Kindern der KiTa Warndtwichtel, den Jodlerinnen Ilka Sauer und Cosima Dorn und der Band „Les Malone’s mit Celtic Rock. Der Verein der Berg- und Hüttenleute kümmerte sich um die Bewirtung. Frau Meyer präsentierte Kräuterprodukte und bot bestrichene Brote an, der Bienenzuchtverein Geislautern kümmerte sich um das Dessert und Aux Saveurs de l’Olivier boten Gelees, Liköre und Brotaufstriche an. Mike Mathes dekorierte die Halle mit seinen Kunstwerken. Ein wirklich gelungener Abend. Das komplette Programm kann man hier runterladen.

 

 

 

Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg am 11.06.2017

Wanderung am 11.06.2017

Sehr viel Spaß hatten die 8 Gäste und 3 Hunde anlässlich der geführten Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg bei tollem Wanderwetter. 14 km wanderte die Gruppe. Ein Highlight war der Besuch der Aussichtsplattform in Freyming-Merlebach, der für viel staunen sorgte. Am Ende kehrte die Gruppe im SchlossBistro ein und ließ sich verwöhnen.

Es hat allen Gästen sehr gut gefallen und einige werden mit Sicherheit wieder mitwandern. Dies ist möglich, da wir jeden ersten Sonntag im Monat geführte Wanderungen auf dem Warndt-Wald-Weg anbieten. So wird am 02.07.2017  der Warndt-Wald-Weg das nächste Mal bewandert. Dann die westliche Schleife. Anmeldungen sind jetzt schon möglich.

 

 

Konzert mit Marcel Adam

Marcel Adam
Marcel Adam

Sehr schön war das Konzert letzten Freitag in der Rosseltalhalle. Marcel Adam kam solo nach Großrosseln mit seinem Programm „Ich liebe das Leben“. Er sang ein buntes gemischtes Programm, auch einige seiner älteren Lieder. Er führte mit Charme und Witz durch das Programm und begeisterte seine Gäste. Obwohl er selbst von sich sagt, dass er in Rente ist, hat er nichts von seiner Ausstrahlung verloren. Sogar ein Buch hat er geschrieben. Es trägt den Titel „Kleinkunst ist kein Rock 'n Roll". Darin hat er witzige Anekdoten aus seiner Musikerzeit zusammengetragen und plaudert aus dem Nähkästchen. Gerne kommt er wieder nach Großrosseln, sagt er. So hat er vor in zwei Jahren wieder zu kommen. Wir freuen uns schon darauf.

 

 

 

„Comedy im Frühling 2017“

Langhals & Dickkopp
Langhals & Dickkopp
Jochen Falck
Jochen Falck

Am Sonntag – fand die erfolgreiche, Veranstaltungs-Reihe „Comedy im Frühling“ in Großrosseln statt und begeisterte die Gäste in der Rosseltalhalle.

 

„Wattdannnoch!“ – Musik-Comedy im unverkennbaren Marpinger Dialekt der beiden Berufssaarländer Langhals & Dickkopp brachte den Saal schon beim Vorprogramm zum toben.

Nach der Pause kam der Top-Act aus Berlin. Eine ‚Mélange Surprise‘ mit intelligenter Artistik und rasantem Humor erwartete die Zuschauer bei dem Kabarettisten Jochen Falck. Der vielseitig begabte Entertainer verband Slapstick und Stand-up-Comedy mit virtuosen Einlagen auf seiner Klarinette. Er bezeichnet sich selbst als virtuosen Spinner, manchmal auch als Komiker, Entertainer oder Scherzkeks. Damit gelang ihm eine gelungene Mischung aus Comedy und Improvisation. Sein clowneskes Programm „Betreutes Lachen" ist albern, verspielt und schreiend komisch. Dafür erhielt er beim Varietéfestival ‚Les Feux de la Rampe‘ (Paris) den Preis für die originellste Darbietung.

 

Vielen Dank dem Regionalverband Saarbrücken und dem künstlerischen Leiter Charlie Bick für diesen tollen Abend. Wir freuen uns schon auf die Comedy im Herbst in Völklingen.

 

 

 

Lesung am 04. Mai 2017 im Jagdschloss

Foto: Michaela Becker
Gunter Tschauder bei der Lesung

Gunter Tschauder las aus seinem Buch „Der ewige Flüchtling“. Herr Tschauder ist 1945 selbst mit seiner Familie aus Wiesbach (Schlesien) geflüchtet. Durch den Zuzug der Flüchtlinge aus Syrien, wurde er inspiriert, die Geschichte zwei dieser Flüchtlinge niederzuschreiben. Somit findet man seine eigene Flucht, ebenso wie die Flucht dieser zwei syrischen Flüchtlinge in seinem Buch.

 

Herrn Tschauder ist es wichtig, dass unsere Mitbürger erfahren, was es bedeutet, Flüchtling zu sein, heimatlos, der Willkür ausgeliefert. Seine Liebsten, seine vertraute Umgebung vergessen. Jeden Tag aufs neue Hunger, Kälte, Durst, Übermüdung und immer die tödliche Angst, komme ich rechtzeitig an. Die Unsicherheiten: Wie wird es an einem anderen Ort sein, wie werden die Menschen mich aufnehmen? Ein Satz aus dem Buch plagt jeden Flüchtling: „Die nichtblutenden Wunden schmerzen mehr als die blutenden und halten länger an.“ Wissen wir, dass es auch unter unseren Flüchtlingen Menschen gibt, die nicht mehr schlafen können, die jeden Tag von morgens bis abends Angst haben auch in dem sicheren Ort Großrosseln? Herr Tschauder kennt einige.

Wir sprechen viel von unseren Werten, die die Welt lebbar machen. Dazu gehört ganz bestimmt die Nächstenliebe, dem anderen zu helfen, dem anderen zu zeigen: ich bin für Dich da. Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gehören nicht in die Verhaltensnorm eines intelligenten Menschen, wie Herr Tschauder sagt. Daher seine Unterstützung für Flüchtlinge, die weit über das Heute andauert.

 

Einer der im Buch beschriebenen Flüchtlinge war während der Lesung vor Ort. Er beschreibt, dass es drei Arten von Menschen gibt. Die Menschen, die nur das Geld sehen, die Menschen, die Flüchlinge nicht als richtige Menschen betrachten und die Menschen, die Flüchtlinge behandeln, wie ganz normale Menschen und ihnen behilflich sind.

 

Bei Amazon kann man das Buch bestellen.

Im Anschluss an die Lesung gab es im SchlossBistro noch Quiche und einen Sektempfang. Ein sehr schöner Abend, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Eröffnung der Ausstellung „Black & Blue / Meereslandschaften & (Alp)Träume“

v.l.n.r.: A. Klußmann, P.Schröder, M. Becker, J. Dreistadt
Die Künstler und der Bürgermeister

Sehr viele Besucher kamen zur Eröffnung der Ausstellung am 18. April ins Rathaus. Die Künstlerin Michaela Becker und die Künstler Patric Schröder und Andreas Klußmann hatten gemeinsam zu der Ausstellung eingeladen. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung mit Live-Saxophon-Musik von Patrick Ries.

Michaela Becker ist eine junge Malerin. Seit Jahren konzentriert Sie sich auf die Darstellung von Meereslandschaften in Acryl. Auch im Bereich der Fotografie ist sie tätig. Hauptberuflich ist Frau Becker im Rathaus beschäftigt und hier stellvertretende Leiterin des Fachbereiches 2 und Standesbeamtin. Patric Schröder beschäftigt sich seit ca. 7 Jahren mit der digitalen Fotografie. Er ist in verschiedenen Gebieten der digitalen Fotografie unterwegs und hierbei sehr experimentierfreudig. Die geschaffenen Bilder sollen zum Träumen anregen und die Realität vergessen lassen. Andreas Klußmann ist ein auf vielfältige Weise kreativer Mensch, der sich in der Kunst zu Hause fühlt. Der frühere Seemann malt das Meer in all seinen Facetten in Öl und Acryl und oft meint man die weite See in den Bildern rauschen zu hören. Patrick Ries kann man zu vielen Anlässen buchen, wie z.B. Hochzeiten, Beerdigungen, im Rahmen der Dinnerbegleitung u.v.m..

 

Die Verbindung der Malerei mit der Fotografie können Sie sich im Rathaus ansehen.

 

Die Ausstellung kann noch bis zum 31. Mai im Foyer des Rathauses, während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung, besichtigt werden. Wer Interesse an einem Kunstwerk hat, kann sich gerne an Frau Haag im Rathaus wenden.

 

17. Warndt Weekend: Programm verabschiedet!

Plakat Warndt Weekend 2017

Entdecken Sie den grenzüberschreitenden Warndt im Rahmen der beliebten saarländisch-lothringischen Veranstaltung vom 15. bis 18. Juni 2017

 

 

Die Partner des Warndt Weekends haben an diesem Donnerstag, 30. März in den Räumlichkeiten des Alten Bahnhofs in L’Hôpital das Programm 2017 verabschiedet. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

 

Etwa fünfzig Einzelveranstaltungen sind Bestandteil des hochkarätigen Programms, an dem die deutschen und französischen Kommunen, Tourismusbüros, Verbände und Vereine bereits seit mehreren Monaten auf Hochtouren arbeiten. Unter anderem sind geführte Wanderungen und Entdeckungspaziergänge, Fahrradtouren, Kunstausstellungen, Besuche von Museen und historischen Standorten, Konzerte, Sport- und Kulturevents, Flohmärkte oder Waldwellness dabei.

 

Auch in diesem Jahr wird es wieder einige neue Veranstaltungen geben: ein Barock-Konzert im Karlsbrunner Schloss mit dem Ensemble „Heavenly Wood’s alta capella“, die auf alten Blasinstrumenten spielen; ein Jazz-Konzert mit dem Ivo-Müller-Trio in der Wendalinuskapelle Ludweiler; der 100ste Geburtstag der ältesten Fördermaschine des Saarlands in der Grube Velsen; ein Tennis-Turnier auf Asche in L’Hôpital; eine geführte Wanderung, ausgeschmückt mit historischen und archäologischen Erläuterungen, ab Freyming-Merlebach; eine Lesung aus einem peotischen Märchenbuch im Maison Güth in Hoste; eine E-Bike-Tour von Petite-Rosselle nach Karlsbrunn; oder auch die Ausstellung „Mutwege – le sens du courage“ im Parc Explor in Petite-Rosselle ... Unter der Vielzahl der Angebote dürfte für Groß und Klein etwas zu finden sein!

 

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen beim Eurodistrict SaarMoselle, Tel. 0681/506-8010, info@saarmoselle.org.

 

Am 31. Mai um 17.00 Uhr wird das Programm des 17. Warndt Weekend im Naturfreundehaus in Petite-Rosselle vorgestellt, und anschließend als Drucksache an die Haushalte beiderseits der Grenze verteilt. Das Programm wird außerdem auf der Internetseite des Eurodistricts SaarMoselle zum Download bereitgestellt (www.saarmoselle.org).

 

Eröffnet wird das Warndt Weekend am 14. Juni 2017 um 19.00 Uhr in der Rosseltalhalle in Großrosseln.

 

 

Suche eines Wegescouts für den Warndt-Wald-Weg

Herbert Biehl
Herbert Biehl

 

 

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit 2009 gibt es in unserer Gemeinde einen Premiumwanderweg, den Warndt-Wald-Weg. Um die Punkte zu erreichen, die für den Erhalt des Wanderweges als Premiumwanderweg erforderlich sind, ist es notwendig den Weg ständig zu pflegen und in Ordnung zu halten. Dies macht seit einigen Jahren mit großem Erfolg unser Wegescout Herbert Biehl. Um Herbert Biehl zu entlasten suchen wir einen zweiten ehrenamtlichen Wegescout, der sich mit ihm zusammen um den Weg kümmert und auch eingearbeitet werden kann, wenn Herbert Biehl in seinen wohlverdienten Ruhestand geht. Wir hoffen natürlich, dass er uns noch lange erhalten bleibt. Bewerbungen können an Frau Haag ins Rathaus oder per E-Mail an nadia.haag@grossrosseln.de gesandt werden.

Jörg Dreistadt
Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

Alle aktuellen Veranstaltungen der Gemeinde Großrosseln finden Sie in der Rubrik Freizeit & Kultur - Aktuelles und Termine. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

 

Einlasskarten der Gemeinde Großrosseln jetzt auch online

Logo von Ticket Regional

Tickets für Veranstaltungen der Gemeinde Großrosseln gibt es jetzt auch online unter www.ticket-regional.de.